Info
Künstler
Vortragende

Adam Broomberg und Oliver Chanarin sind zwei Künstler, die in London und Berlin leben und arbeiten. Sie sind Professoren für Fotografie an der Hochschule für bildende Künste (HFBK) in Hamburg. Gemeinsam hatten sie zahlreiche Einzelausstellungen, darunter im Hasselblad Center (2017), im Zentrum für zeitgenössische Kunst im Ujazdowski Schloss, Warschau (2015), in der Jumex Foundation, Mexico City (2014) und im Stedelijk Museum, Amsterdam (2006). Sie nahmen auch an internationalen Gruppenausstellungen teil wie der British Art Show 8 (2015 – 2017), „Conflict, Time, Photography“ in der Tate Modern, London und im Museum Folkwang in Essen (2015), der Shanghai Biennale (2014), im Museum of Modern Art, New York (2014), in der Tate Britain (2014) und auf der Gwanju Biennale (2012). Ihre Arbeiten befinden sich in wichtigen öffentlichen und privaten Sammlungen, darunter Tate, MoMA, Yale, Stedelijk, Victoria and Albert Museum, Art Gallery Ontario, Cleveland Museum of Art und das Baltimore Museum of Art. Sie erhielten bedeutende Auszeichnungen wie den ICP Infinity Award (2014) für „Holy Bible“ und den Deutsche Börse Fotopreis (2013) für „War Primer 2“.