Sophia Greiff studierte Kulturwissenschaften an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt / Oder und Kunst- und Kulturvermittlung an der Universität Bremen. Von 2011 bis 2013 war sie Stipendiatin im Programm ‚Museumskuratoren für Fotografie’ der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung und arbeitete im Münchner Stadtmuseum, dem Museum Folkwang in Essen, den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und dem Victoria & Albert Museum in London. Zwischen 2011 und 2016 Mit-Organisatorin des Fotodoks Festivals in München. Seit 2016 ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Studiengang Fotojournalismus und Dokumentarfotografie und arbeitet an ihrer Dissertation über alternative Erzähl- und Darstellungsformen im aktuellen Fotojournalismus (Folkwang Universität Essen).